Tag 103….die Zeit steht auch nie still….

…..und meine Schlechte Laune leider auch nicht…… Ja man könnte mich auch NölGnubbels oder DepriGnubbels nennen….Schlimm! …Ich kann jetzt auch keinen bestimmten Grund dafür nennen…den kenn ich halt selbst nicht…bin nicht gut drauf…ich mag mich einfach gerade nicht.

Aber es steht ja noch der „Bericht“ von unserem Kurztrip in den Osten an….da war ich zum Glück noch nicht der HassGnubbel!…..gut so denn dann hab ich etwas zu Schreiben für meinen Blog um nicht total zu verstauben 😉

Wir waren einen Tag zurück von unserem extrem tollen Wochenende in Jever da ging es auch schon wieder los….Koffer frisch gepackt und wie üblich etwas später als geplant auf der Autobahn unterwegs richtung Osten…..nicht gerade einer meiner lieblings Urlaubsziele möchte ich zugeben….verbinde einige nicht so schöne Kindheitserinnerungen mit dem Osten aber da kann ja mein Mann nichts für und nach der schlimmen Zeit im Krankenhaus wurde es wirklich Zeit das seine Eltern…(für die das alles auch sehr schwer war vorallem wegen der Entfernung)….ihn mal wieder richtig in den Arm nehmen konnten ❤

Uh die erste Grenze überquert!….der damalige Grenzübergang Westen-Osten

Wir sind gute 6,5 Stunden unterwegs gewesen…..mir tat mega der Hintern weh….bin das lange im Auto sitzen null gewöhnt und mag es auch nicht!….als wir ankamen war ich ein wenig Gereizt *räusper*….das Wetter war auch total für den Ar*** ….Geregnet wie aus Eimern….ich freute mich total aufs Hotel Zimmer….kurz verpusten….etwas Trinken…und vor allen dingen…TOILETTE!….hatte es geschafft lediglich ein mal auf einen Autobahn Parkplatz das Ekel Klo zu benutzen und musste natürlich nun dringend…..aber irgendwie fanden wir beim Hotel keinen Eingang…..das in dem Hotel unten eine Bar mit drinn ist wussten wir…aber da war alles dicht….auch auf das Klingeln reagierte niemand….komisch….es war doch erst 17 Uhr und auf der Webseite stand Check in bis 18 Uhr und ab da dann per Code am Schlüssel Kasten….

Der Gnubbels Gatte hatte den Schlüssel Code bereits am Vormittag von der Besitzerin via Telefon bekommen…man weiss ja auch nie wie der Verkehr ist etc….also probierte er nun am Kasten den wir zum Glück gefunden hatten den Code…..man hörte auch etwas Klicken…aber es kam kein Schlüssel raus……es Regnete in Strömen….klein Gnubbels musste Pipi wie ein Elch….die Fenster im Auto beschlugen….es wurde unangenehm zu sitzen aber in den Regen wollte ich auch nicht…..der Mann beschloss die Besitzerin an zu rufen….zum Glück ging diese auch direkt ran….ich dachte jetzt wird alles gut und Atmete Yogalike tief ein und aus….“der Code war richtig eingegeben?….es bewegt sich etwas aber nix kommt raus?….mhm ja blöd dann klemmt das ….so ein Mist…ja ich komm dann jetzt….bin aber gerade noch in Cottbus„….anmerkung der Redaktion : Entfernung Hotel – Cottbus ca 45 Minuten…..

Ich sah meinem Schatz die Panik an mir den Gesprächsinhalt mitteilen zu müssen….zu Recht leider 😀 ….Klar nützt es nix sich auf zu regen….hab ich aber…..Nennt mich AgroGnubbelator!…..ich glaube das mein Blutdruck nicht messbar gewesen wäre…..Wir beschlossen dann auch Gemeinsam das es besser für alle ist wenn ich im Auto sitzen bleibe bei Ankunft der Besitzerin…..diese schaffte es dann in 40 Minuten und nach einigem hin und her Gesabbel konnten wir endlich in unser Zimmer….ein wirklich schönes Zimmer in einem alten Historischen Gebäude….den Abend sind wir dann auch nur noch kurz zu den Schwiegereltern gelaufen….etwa 20 Minuten zu Fuß….um Hallo zu sagen….dann schnell zurück und ins Bett….

Bei dem Frühstück war der Stress vom Abend davor fast vergessen 😉

Das Frühstück war wirklich Klasse….alles was das Herz begehrt und der Kaffee war auch lecker….Wir hatten auch einen kleinen Bewacher an unserer Seite…..ihr Name ist Wilma…..die meisten Gäste des Hotels stört es wohl wenn Sie beim Tisch sitzt…..uns aber überhaupt nicht….eher im Gegenteil ❤

Wilma…die Gute Seele des Hotels

Das Frühstück war wirklich gut….an beiden Tagen….am letzten Tag wollten wir mit den Schwiegereltern Frühstücken und haben das im Hotel Storniert…..das ganze Hotel war soweit echt gut…..jetzt nicht so mega wie das in Jever aber ok sind auch 2 völlig Verschiedene Orte….die Besitzerin war auch sehr nett ebenso wie die Angestellte die das Frühstück zubereitete und die Zimmer Sauber macht…..was mich allerdings echt richtig Stört ist diese eincheck Sache….ja es kann passieren das Technik versagt….aber wenn ich auf der Webseite stehen habe das es erst ab 18 Uhr via Code gemacht wird und ich ausserdem weiss es reisen Gäste an dann hab ich im Haus zu sein oder Sorge zu tragen das irgendwer anderes dort ist…..und sich dann auf „kann passieren“ ausruht und es nicht einmal schafft vielleicht ne kleine Flasche Sekt aufs Zimmer zu stellen mit einem „Sorry“ Schild dran…ne weiß nicht ob das so Ok ist….bei gut 500 Euro für 3 Nächte mit lediglich Frühstück……ich hab bisher auch keine Bewertung geschrieben weil ich die so ja sehr nett fand und nichts anderes negativ war….nur Positiv Bewerten kann ich das so nun auch nicht oder?

Der Frühstücksraum….Abends die Bar

Nach dem Frühstück sind wir dann durch den Ort geschlendert und mein Schatz hat mir gezeigt wo er seine Kindheit verbracht hat….damals war es aber noch Bewohnter denk ich 😀 Heute steht dort so gut wie jeder 2te HäuserBlock leer….

Wieder ein ehmaliger Grenzübergang…..diesesmal Deutschland-Polen

Den restlichen Tag haben wir mit den Schwiegereltern verbracht…..wie bei den Polen ja so üblich mit viel gutem Essen….erst in Polen im Restaurant gefuttert und dann noch bei denen zu Hause….Wir waren echt froh das wir mit dem Auto gefahren waren denn Laufen wäre nicht mehr drinn gewesen….ich glaube es hätte die Einwohner des kleinen Örtchens verstört wenn an ihnen eine GnubbelKugel vorbei gerollt wäre 😀

Im Hotel sind wir dann am Abend auch wieder nur völlig Fertig ins Bett gefallen…..am nächsten Morgen dann wieder unter den wachsamen Wilma Augen ausgiebig Gefrühstückt und dann eine weitere runde durch das Örtchen….ich hatte am Tag zuvor ein Großes Leerstehendes Gebäude gesehen und der GnubbelsGatte hat mir erzählt das es ein Frauengefängnis gewesen ist….dort hatte man Flüchtige Frauen aus Polen eingeknastet….das wollte ich unbedingt von Nahen sehen….leider ist es aber komplett abgeriegelt 😦 Naja auch wenns leer steht…Knast ist Knast!

Von außen doch ganz Chillig so ein Knast oder?!

Danach sind wir dann wieder zu den Schwiegereltern und haben etwas ganz neues ausprobiert…..in Polen im Restaurant und danach Kuchen und Brote und Frikadellen und Selbstgemachte Nuggets bei denn zu Hause…..Herrjeh mehr als 3 Tage darf man da echt nicht hin und das dann auch nur alle 5 Jahre denn solange brauchst Du um die Kilos wieder los zu werden…..aber Wir lieben sie ❤ so Herzliche Menschen da kann man sich auch mal vollstopfen lassen!…..am Abreise Tag sind wir dann um 8 noch einmal hin um gemeinsam zu Frühstücken und dann ging es auf nach Hause mit zwischenstop in Hanover die Mutter einsammeln die hatte ja eine Woche Zeit bei meiner Freundin genießen dürfen 🙂 ….Wir haben noch zusammen gegrillt das war so Lecker ich wäre am liebsten noch viel länger geblieben aber von dort aus sind es ja auch noch mal gute 1,5 Std bis zu uns wo L. und der Hund sehnsüchtig unsere Rückkehr erwarteten…also zumindest der Hund…. 😀

Es waren wirklich schöne , wenn auch etwas anstrengende, Tage……

…..Zwischenzeitlich Zuhause….Mini Leia Organa wäscht sich die Hände….

Die kleine Maus haben wir ganz schön vermisst und sind froh nun wieder Zeit mit ihr verbringen zu können….direkt am nächsten Tag unserer Rückkehr hat sie das erste mal bei uns übernachtet….das hat richtig super geklappt auch wenn der arme Opa im Wohnzimmer schlafen musste…..L. hat dafür mit im Schlafzimmer übernachtet aber es Bereut….klein M. hat vielleicht eine Zwergen Größe aber wenn sie schläft Mutiert sie irgendwie im Bett und füllt alles aus….da gibts dann schon gerne hier und da einen Rippen Tritt oder kleine Käse Füße im Gesicht 😀 ….Gerne wieder aber nächstes mal möchte L. nicht im gleichen Bett schlafen….Haha!

So das war es dann erst mal wieder aus Gnubbelhausen…..ach halt….der GnubbelsGatte ist weitere 4 Wochen Krankgeschrieben….es geht zwar vorran mit der Genesung aber eben halt nicht so schnell wie er es gerne hätte….manchmal verdrängt man was für eine Schwere Krankheit er da durchlitten hat und das er näher am Tod als am Leben war 😦 aber dann holt es einen doch immer wieder ein…..und der Körper will nicht immer so wie der Kopf…aber das kennen wir wohl alle irgendwie 😉 …..Ich denke ich mache es ihm auch nicht immer Leicht obwohl das nun wirklich nicht meine Absicht ist….es ist nur so Schwer zur Zeit für mich….ständige Rückenschmerzen…und andere Wehwehchen…..mein Gewicht ist nicht das was es sein sollte…..Alt werden nervt….das unspontane Leben nervt….naja usw….ich sagte ja am Anfang schon das ich mich gerade nicht leiden kann 😉 ……

Bis zum nächstenmal ❤

-Sandra

Ein letzter Blick auf Polen…..und damit dann Tschüss!

21 Gedanken zu „Tag 103….die Zeit steht auch nie still….

  1. Liebe Sandra,
    ich bin ganz außer Atem gekommen beim Lesen – du hast so viel in so kurzer Zeit erlebt.
    Wünsche dir, dass du dich bald wieder anders fühlen kannst.
    Manchmal habe ich auch so Zeiten, in denen ich mich grade nicht mag: Des Öfteren schaffe ich es inzwischen sogar, mich auch damit anzunehmen. Nach dem Motto: „Ok, ich bin schlecht drauf und finde mich doof – das ist jetzt so und es geht auch wieder vorbei – nichts bleibt für immer!“ Das mag sich für dich blöd anhören, aber mir hilft es tatsächlich – und so übe ich fleißig.
    Sonntagsgrüße
    Judith

    Gefällt 2 Personen

    1. Heute geht es auch schon wieder etwas besser…ich kann das für den Moment auch nicht ändern 🤷🏻‍♀️ Aber zum Glück muss ich das hier auch nicht sondern kann sein wie ich bin ohne das es mir jemand krumm nimmt 😊
      Ganz liebe Sonntagsgrüße zurück 🌻
      Sandra

      Gefällt 1 Person

  2. Liebe Sandra,
    was für eine Reise und so wundervoll geschrieben, hatte Pipi in den Augen…

    Hast du das im Hotel angesprochen? Kann ja sein das es dann anderen auch so geht und da wäre es ja gut, wenn der Besitzer da eine andere Lösung findet…

    Dir eine gute Woch, …mit blauen🐘Grüßen

    Gefällt 2 Personen

    1. ❤️ Miss 😊
      Nein hab das nicht vor Ort angesprochen ich glaube auch wir waren die einzigen Gäste an den Tagen… ist ja nur ein sehr kleiner Ort und ich glaube nicht das viele dort Urlaub machen 😁.. im Sommer ist das eher voller mit Fahrradtouristen… denke ich
      Ich finde es immer sehr schade wenn man nach irgendwelchen „Schuldigen“ sucht anstatt einfach zu sagen tut mir leid war mein Fehler… ist doch nicht soooo schwer 🙄
      Ich wünsche du auch eine gute Woche 🌻

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s