Tag 69…Die Angst im Kopf und eine Erkältung….

Ok Ok das ist jetzt eventuell eeeeeetwas übertrieben……..

…aber in den letzten Tagen hat es sich doch das eine oder andere mal so angefühlt als könne man den kalten Atem schon im Nacken spüren!…..nun gut fangen wir von vorne an :

Die „Gute“ Nachricht zuerst…..Nein ich hab nicht die Lust am Blog schreiben verloren 😉 ….am Sonntag war noch alles ganz ok….wie ich ja in meinem letzten Beitrag schrieb waren wir bei S. zum Racelette Essen eingeladen nachträglich zu ihrem 32. Geburtstag…..der Tag war sehr schön aber auch irgendwie anstrengend….wenn klein M. und klein R. auf einander treffen wird es IMMER Laut….normal Stört mich das aber nicht nur am Sonntag empfand ich es als total nervend….es kam mir vor als wäre eine Elefanten Familie aus dem Zoo entlaufen um in dem Wohnzimmer meiner Tochter eine Party zu Feiern mit „Lustigen“ Party Spielchen wie Häschen in der Grube das in diesem falle ich darstellen sollte…….Vorstellungskraft dafür genug?…..also so in etwa fühlte ich mich…..das hätte mir schon komisch vorkommen sollen aber ich dachte nicht weiter darüber nach denn ich war schon genug damit beschäftigt einen Angst Film zu fahren weil der GnubbelGatte nun schon den 2ten Tag ständig Niesen musste….Er sagte das kann gut Allergie sein…..ja klar ich weiss das er Allergien hat….Frühblüter und son krams…aber genau das sagte er im Dezember auch und wir wissen ja alle wo das geendet hatte…..

Da er aber nun bereits auch leichten Schnupfen und Husten hatte wollte ich nicht das er am Montag zur Reha geht sondern lieber zum Arzt….für ihn war der Montag aber wichtig wegen irgendwelchen Hilfsmittel Gesprächen oder so….naja Männer…wenigstens konnte ich ihm das Versprechen abnehmen das er beim Hausarzt anrief Montag um einen Termin zum abhorchen der Lunge zu machen….schnellst möglich….ich zähle besser nicht auf wie oft ich mit dem Fieberthermometer und dem Pulsoximeter vor ihm stand in der Zeit 🙄 …..Nicht das es mich jetzt wirklich Gewundert hätte….aber als er dort anrief und sein „Problem“ schilderte bekam er die „überraschende“ Antwort : “ Schnupfen…..Infektionssprechstunde….Morgen 12 Uhr„……Wow voll das Dejavu….und kein gutes!……Ich dachte die hätten mal was dazu gelernt aber ok waren ja nur die Tresen Frauen…..unser Hausarzt selber hatte sich derweil ja mit Corona Infiziert und war leider nicht da….ich bin mir zu 100% sicher das wir sonst direkt Montag hätten kommen sollen….

Die Nacht von Montag auf Dienstag war echt schlimm….der Husten wurde schlimmer und bei einer der Messungen zeigte sich auch mal die 38.Grad auf dem Thermometer….die Sauerstoffsättigung war im Bereich 90 bis 93….für einen Gesunden Menschen wäre das jetzt mal nicht so schlimm solange das nicht ein Ständiger Wert ist aber für meinen Schatz ist das ein schlechter Wert ….einer der Angst macht….und in diesem falle ihm selber mehr als er zugeben wollte…..das Gipfelte dann auch Nachts gegen 1 Uhr 30 in eine ausgewachsene Panikattacke…..sein Puls war über der 100er Grenze und der Husten klang auch nicht gut….ich spürte zwar einen sehr unangenehmen Halsschmerz und das meine Nasennebenhöhlen zugeschwollen waren aber die Angst die ich hatte das alles noch einmal passieren würde und ich ihn vielleicht dieses mal verlieren würde war so Groß das die Menge an Adrenalin dafür sorgte das ich mich Komplett auf meinen Mann konzentrieren konnte und alles andere zur Nebensache wurde…….so Streichelte ich ihm beruhigend über den Rücken und sagte ihm immer wieder das es „nur“ eine Erkältung ist….das er doch genug Luft bekäme….das ich ja auch Schnupfen habe….das klein M. ja auch Husten hat gerade….zum Glück hat das geholfen und auch der Puls pegelte sich wieder auf einen guten Wert ein…..

……es war eine schreckliche Nacht….ich konnte kein Auge zu machen….immer und immer wieder spielte sich dieser Film vom Koma vor meinen Augen ab….wie er da lag….wie oft mir die Ärzte sagte „Er ist wirklich Sehr Krank„…..wie oft ich zu hören bekam das man nicht wisse warum er so Krank ist…..und dann spürte ich wieder dieses Gefühl der Angst….diesen Herz Schmerz….ohne ihn Leben….Nein….Oh bitte nicht…mir wurde Schmerzhaft bewusst das ich noch nicht einmal ansatz weise über dieses Erlebnis hinweg bin…..nichts Verarbeitet habe….im Verdrängen war ich ja schon immer sehr gut….aber ohne diese Eigenschaft hätte ich vieles in meinem Leben nicht schaffen können….

Am Dienstag sind wir dann um 12 zu der Infektionssprechstunde gefahren….ich bin dieses mal aber nicht zum Einkaufen sondern mit gegangen…..nicht noch einmal mache ich den Fehler…..als erstes gab es natürlich …Oh Wunder Oh Wunder!…..einen PCR Test….den Wattestab bis zum Anschlag in die Nase….da kommt Freude auf….dann wurde die Lunge abgehört und dabei war der Arzt wirklich sehr Gründlich….die Lunge hörte sich nicht auffällig an und die Sauertsoffsätigung lag bei 95%….lediglich der Puls war leicht erhöht aber nicht Dramatisch…..Puh war der GnubbelGatte erleichtert…und ich erst!…..die Angst das mit der Lunge wieder etwas nicht stimmt saß bei ihm auch richtig Tief…..Verständlich…..also ein Grippaler Infekt….nach Hause und Schonen….keine Reha die Woche….muss hinten dran gehängt werden….kein Problem….Test Ergebnis kommt vorraussichtlich Donnerstag…..(kam aber schon Mitwoch und war Negativ)……ich bin dann fix in den Edeka um für ein paar Tage ein zu kaufen….der Mann brav im Auto gewartet….

Zu Hause dann den Kranki vor der Playstation auf dem Sofa geparkt…..schön mit Kissen im Nacken und Decke damit es nicht kalt wird…..den Einkauf ausgepackt und alles eingeräumt…..Essen gekocht für 2 Tage…..Wäsche gemacht….Aufgeräumt…..gegessen…..alles weggeräumt…..den Mann ins Schlafzimmer verfrachtet zum gemeinsamen Trash-TV gucken……Schön ins Bett gekuschelt….und dann…..ZACK…..Out of Order…..kaum kam ich zur Ruhe hat es mich richtig heftig umgehauen….gut das ich eh schon lag…..Halsschmerzen des Todes….wie ich das Hasse!….die Nase komplett dicht…Kopfschmerzen….Gliederschmerzen….bis auf Husten echt das komplette Scheisse fühlen Programm…..Wer nun denkt der Husten hätte mich verschont kennt mich und mein Glück einfach nicht…..der Husten hat auf den richtigen Moment gewartet…..und wann könnte der wohl gewesen sein?….Richtig….auf dem Höhepunkt meiner Halsschmerzen……in der Nacht von Donnerstag auf Freitag….

3 Tage bereits wurde mein Hals von dem Gefühl gepeinigt ich hätte ausversehen einen Stacheldraht verschluckt…den man dann mit den Fingern versuchte wieder raus zu Fischen und weil das nicht klappte… etwas Lava zum spülen dazu gab…um direkt weiter an dem verschluckten Stacheldraht zu ziehen…..Vor Erschöpfung schlief ich dann irgendwann ein…..Leider war ja meine Nase verstopft….dafür gesorgt hatten die Nasennebenhöhlen….(wie ich gehört habe ihrerseits Verwandte vom Husten)…..das führte dummerweise dazu das ich mit Offenen Mund schlief….auf dem Rücken…..schon mal mit einer Halsentzündung Geschnarcht?….Ich weiss jetzt nicht mehr ganz genau ob ich von den unbeschreiblichen Schmerzen aufgewacht bin….oder von der Atemnot….auch bin ich nicht sicher ob es Einbildung war…aber ich könnte Schwören ich hörte ein kleines fieses Lachen kurz bevor der Husten Reiz kam……ich weiss aber noch ganz genau das ich Flimmernde Sternchen gesehen habe wärend der Hustenreiz sich mit voller Gewalt meine Bronchien hoch schob und in meinem total Entzündeten vom Schnarchen noch zusätzlich gereizten und ausgetrockneten Hals Samba Tanzend Stecken blieb….sich an dem Stacheldrath festhielt….was mich dazu zwang immer und immer wieder zu versuchen ihn los zu werden……was ein Arschloch…..

Heute ist der erste Tag an dem ich etwas anderes an hab als mein Schlafzeug….Gesund bin ich noch nicht aber ich würde vorsichtig sagen es geht nicht mehr nach unten sondern langsam wieder in die richtige Richtung….Dem GnubbelGatten geht es zum Glück schon seit 2 Tagen besser….oder er stellt sich einfach nicht so an wie ich das kann ich nicht genau sagen 😀 …..Nase läuft aber auch noch bei ihm…. Meine Mutter Hüstelt und Schnupft auch etwas aber das geht noch klar…..ja und L. hats leider auch erwischt die hatte Gestern dann auch Stolze 39Grad Fieber….laut ihr selber gehts Heute schon besser…ich hoffe das bleibt auch so….Ebenso wie klein M. da waren Gestern auch stolze 38. am Start….Husten und Rasselgeräusche beim Atmen….aber auch ihr gehts Heute schon besser…..Hach ich hätte auch gerne noch so ein Junges gutes Immunsystem und nicht so ein altes verbrauchtes 😦

……Liebe und zusammenhalt besiegt alles oder?…..

Am Ende des Beitrags bleibt mir nur zu sagen……2022 Hasst mich einfach immer noch……das schönste Wetter draußen und wir sind total ausgenockt…..Danke dafür!…..

bleibt alle Gesund ❤

-Sandra

31 Gedanken zu „Tag 69…Die Angst im Kopf und eine Erkältung….

  1. Oh du meine Güte, du nimmst auch alles mit, was du unterwegs aufsammeln kannst! Ich wünsche dir von Herzen gute Besserung! Und die zweite Jahreshälfte wird dann besser, das beschließe ich jetzt! Alle anderen Kranken dürfen auch schnellstmöglich wieder gesund werden.
    Ganz liebe Grüße
    die Hoffende

    Gefällt 1 Person

  2. Um Himmels willen … ich habe beim Lesen deines Eintrags wirklich mitgelitten. Puh. Nun nehmt euch beide bloß genügend Zeit, um wieder richtig gesund zu werden. Schön auskurieren und nicht zu schnell wieder Vollgas geben, hörst du/ihr?! Liebe Grüße aus Hamburg.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s